Sanfte Enthaarung ohne Hautirritationen (enthält Werbung)

 

 

Für empfindliche Haut super geeignet - der Camry CR 2163

 

 

Sanfte Rasur ohne die üblichen Pickel oder Hautrötungen nach einer Rasur mit einem Nassrasierer

 

 

Ich hab ihn genau unter die Lupe genommen!

Bisher habe ich mich immer mit einem ganz normalen Nassrasierer mit austauschbaren Klingen rasiert. Aber nicht nur das die Klingen immer extrem teuer sind zum nachkaufen, nein der Rasierer reizt auch meine Haut ziemlich und so habe ich fast immer eingewachsene Haare und Hautrötungen nach dem rasieren. Teilweise habe ich mir sogar die Haut aufgekratzt trotz der Verwendung von Rasiergel.

 

Und nein es war kein billiger Rasierer sondern ein Gilette Venus. Also eigentlich etwas ziemlich gutes.

 

Wie ich auf den Gedanken kam mir so einen Rasierer zu kaufen? Mein Freund besitzt so etwas für sein Gesicht und wenn ich ihn damit rasiere, hat er immer super weiche und glatte Haut und so gut wie nie eine empfindliche Reaktion auf den Rasiervorgang. Also dachte ich mir, sowas muss es doch auch für Frauen geben.

 

Ich habe bereits ein Modell mit Batterien, was jedoch nicht die Leistung bringt, welche ich mir erhofft habe. Und jetzt ist der Camry Rasierer bei mir eingezogen.

 

 

Im Lieferumfang enthalten ist der Rasierer, eine Bedienungsanleitung, ein Netzstecker zum aufladen, ein kleiner Pinsel zum reinigen des Rasierkopfes und eine Abdeckung zur Rasur von längeren Haaren.

 

Der Scherkopf lässt sich zur Reinigung auch ganz einfach entfernen durch drücken der Knöpfe an der Seite.

 

Er hat ein ziemlich gutes Gewicht und liegt auch sehr angenehm in der Hand, nicht zu schwer oder unhandlich sondern genau passend.

 

 

Zum Rasieren kann man entweder direkt mit dem Ladekabel rasieren oder auch im Akkubetrieb. Einschalten lässt sich der Rasierer durch hochschieben des Knopfes mit dem weißen Stein. 

 

Er fängt dann sofort an zu arbeiten. Die Lautstärke ist recht angenehm und beträgt nicht mehr wie 50 dzb. Das ist mir auch sehr wichtig, da ich mich nicht mit einem Rasenmäher rasieren möchte.

 

Zum Rasieren einfach mit dem Scherkopf langsam vor und zurück über die zu behandelnden Regionen gehen. Bei zu schnellem drüberfahren schafft er nicht alles, daher muss man ein wenig Zeit mit einplanen.

 

Für die Intimzone eignet er sich übrigens auch ;-) 

 

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden und konnte bisher nichts feststellen was mir an dem Rasierer nicht gefällt. Ich hoffe er hält sehr lange und rasiert immer so ordentlich.

 

Der Rasierer kann insgesamt 45 Minuten genutzt werden, bevor er wieder aufgeladen werden muss. Die Ladezeit beträgt ca. 8 Stunden, was ganz normal ist bei solchen Geräten. Es ist aber super praktisch das man während dem Laden dennoch rasieren kann.

 

Also mit knapp 20 € für einen Rasierer kann man echt nicht viel falsch machen, vor allem weil man sich zudem auch noch die regelmäßige Anschaffung von Rasierklingen sparen kann.

 

Mein Fazit: Sieht gut aus und macht genau was es soll!

 

Wertung: 5 von 5 Sternen


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kennzeichnung von Werbung und Partnerlinks

Laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs.1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb (UWG) bin ich als Blogger dazu verpflichtet, gesponsorte, kostenfreie oder auch preislich gesenkte Produkte zu Testzwecken als Werbung oder Anzeige zu kennzeichnen. Die entsprechenden Berichte sind immer mit "enthält Werbung" gekennzeichnet. Sind sie es nicht, handelt es sich hierbei um ein selbst gekauftes oder gewonnenes Produkt. Meine Erfahrungen und Berichte sind immer selbst verfasst. Meine Meinung ist immer jene die ich wirklich vertrete und wird nicht von den beschriebenen Zuwendungen beeinflusst. Bei den Amazon Links (Partnerlinks) handelt es sich meist um Werbelinks. Das heißt ich bekomme einen kleinen prozentualen Bonus bei Vermittlung einer Bestellung. Das ändert den Preis für euch aber nicht, sondern dass ist lediglich ein Bonus für mich.