Mein Traum Bad in Shabby Chic

 

 

 

Wohntrend Shabby Chic.....

 

 

Oder wie man aus einem langweiligen Bad eine Entspannungsoase erschafft!

 

In diesem Bericht findet ihr Ideen und Anregungen fürs Bad.

Schon einen Monat vor meinem Umzug habe ich mich auf die Suche nach tollen Badmöbeln gemacht. Ursprünglich wusste ich nur welches Farbschema ich gerne haben wollte, aber nicht wie die passenden Möbel dazu aussehen sollten. Mir sind nur die Farben Grau und Türkis vor meinem inneren Auge vorgeschwebt.

 

An Shabby Chic habe ich da ehrlich gesagt erst gar nicht gedacht, da ich der Meinung war das dieser Look einfach nur verspielt und kitschig ist. Doch da habe ich mich geirrt. 

 

Durch Zufall stieß ich dann auf diese Möbel in Canyon Pinie von Trendteam.  Doch der Preis hat mich erst ziemlich abgeschreckt... 79,- € für den Waschbecken Unterschrank? Und dazu noch den Hochschrank für 114,- € sowie 79,- € für den Seitenschrank. Das ist schon ne Menge Geld für mich..

 

Naja ich hab das ganze dann erstmal auf meine Wunschliste gepackt und juhuuu einige Tage später gab es den Unterschrank für knapp 45 € und den Seitenschrank für knapp 30 € in den Amazon Warehouse Deals. Da habe ich natürlich sofort zugeschlagen.

 

Mein Freund durfte die Möbel dann in der neuen Wohnung aufbauen, für mich war das etwas zu kompliziert. Aber dank seiner Hilfe standen die Möbel nach knapp 3 Stunden an ihren Plätzen.

Und wow sie sehen noch besser aus als erwartet.

 

Der Stauraum ist auch absolut ausreichend für all unsere Sachen wie Handtücher, Beautyprodukte etc.

 

Mir gefällt besonders gut dieser antike Look und die pflegeleichte Oberfläche, hier sieht man kleinere Kratzer nicht sofort.

 

Kombiniert mit dem ganzen Dekokrusch sieht das Bad wirklich super schön aus.

 

Passend zu meinem Türkis/Grau Farbschema habe ich mir zwei Sets Handtücher in grau und türkis bestellt. Für jeweils 35 € habe ich zwei Sets mit 6 Handtüchern bekommen, insgesamt 4 große Duschhandtücher und 8 normale Handtücher in 50 x 100 cm.

 

Und das Geld hat sich wirklich gelohnt, denn die Handtücher sind nicht nur aus reiner Baumwolle sondern auch sehr weich und haben eine hohe Saugfähigkeit. Hier wickelt man sich gerne nach dem Baden ein. 

 

Ein besonderes Highlight ist für mich der tolle Badteppich mit Memoryeffekt. Ich habe selten so einen weichen kuscheligen Badteppich besessen. Man geht hier wirklich wie auf Wolken. Leider ist er etwas kleiner als gedacht, ich bin sehr schlecht im schätzen. Die Größe beträgt knapp 60 x 95 cm.

 

Trotzdem bin ich sehr glücklich damit und werde mir einfach nochmal einen für den Boden vorm Waschbecken kaufen. Die Rückseite vom Teppich ist mit Latex überzogen, sodass der Teppich nicht verrutscht. Und die Optik ist natürlich super!

 

Und natürlich darf man die Deko nicht vernachlässigen! Da ich bei der Wanne tolle Ablageflächen habe, habe ich mich gleich mal auf die Suche nach grauen Kerzenhaltern und türkisen Körbchen gemacht.

 

In das Körbchen von Wenko habe ich meine Badekugeln gelegt und das ganze in die Mitte der Fläche gestellt. Dazu noch die schicken Holzkerzenhalter mit den süßen Metallherzen und zwei türkisen Kerzen und schon ist die Deko komplett.

 

Das einzige was noch fehlt sind meine Gardinen für die beiden Fenster, die haben allerdings eine lange Lieferdauer. Sobald sie da sind, werde ich diesen Beitrag nochmal aktualisieren mit neuen Fotos.

 

Ich finde das Bad ist sehr gut gelungen und vermittelt eine echte Wohlfühlatmosphäre. Hier hält man sich gerne etwas länger auf. 

 

Wie habt ihr euer Bad eingerichtet? Gefällt euch dieser Look? Lasst einfach Kommentare da mit eurer Meinung :-)


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Koring Stephanie (Donnerstag, 23 März 2017 22:46)

    Toll sieht das aus .Neid

Kennzeichnung von Werbung und Partnerlinks

Laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs.1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb (UWG) bin ich als Blogger dazu verpflichtet, gesponsorte, kostenfreie oder auch preislich gesenkte Produkte zu Testzwecken als Werbung oder Anzeige zu kennzeichnen. Die entsprechenden Berichte sind immer mit "enthält Werbung" gekennzeichnet. Sind sie es nicht, handelt es sich hierbei um ein selbst gekauftes oder gewonnenes Produkt. Meine Erfahrungen und Berichte sind immer selbst verfasst. Meine Meinung ist immer jene die ich wirklich vertrete und wird nicht von den beschriebenen Zuwendungen beeinflusst. Bei den Amazon Links (Partnerlinks) handelt es sich meist um Werbelinks. Das heißt ich bekomme einen kleinen prozentualen Bonus bei Vermittlung einer Bestellung. Das ändert den Preis für euch aber nicht, sondern dass ist lediglich ein Bonus für mich.