Tec Bean Kosmetikspiegel mit LED (enthält Werbung)

 

 

 

 

 

 

Ein Muss in jedem Badezimmer

 

 

Ein echter Hingucker finde ich...

 

Lest meinen Bericht und erfahrt mehr...

Mittlerweile sind Kosmetikspiegel nicht mehr nur für Damen ein Muss. Auch für Männer ist so ein Spiegel praktisch. Ob beim Rasieren, Augenbrauen zupfen oder der gezielten Mittesser Bekämpfung, der Schminkspiegel ist ein unverzichtbares Hilfsmittel im Bad.

 

Durch die Vergrößerung lässt sich jedes einzelne Detail und jede Pore erkennen.

 

Der Spiegel den ich euch hier vorstelle, bietet gleich eine 7 fache Vergrößerung an. 

 

Durch die Antibeschlag-Funktion erlebt man auch nach langem Duschen oder Baden einen klaren Spiegel und den optimalen Komfort.

 

Der Spiegel ist um 360° drehbar, die Neigung lässt sich stufenlos verstellen.

 

Mit dem Spiegel lassen sich Eyeliner, Lidschatten und Co. gezielter auftragen und so kann man sich auf ein einwandfreies Ergebnis freuen.

 

Der Spiegelrand verfügt ausserdem über eine sanfte LED Beleuchtung, welche zwar ein guter Lichtspender ist, aber dabei nicht blendet. Diesen Leuchtrahmen umgibt noch ein silberner Ring, was sehr edel aussieht. Der Labeldruck auf einer der beiden Seite sieht ebenso schick aus.

 

Es werden zum Betrieb 3 AA Batterien benötigt, die am Sockel des Spiegels eingelegt werden. Dieser ist zusätzlich gummiert um ein Rutschen zu verhindern. Der Spiegel ist aus Plastik mit Alu und den Glasspiegelflächen.

 

Durch einen dezenten Knopf an der Seite kann die Beleuchtung ein- oder ausgeschalten werden. Wie man es persönlich am liebsten hat.

 

Die Verarbeitung ist allgemein sehr gut und ohne scharfe Kanten oder unsaubere Übergänge.

 

Ich bin begeistert und hab dem schicken Spiegel gleich einen Stammplatz zugewiesen.

 

Übrigens ist er auch sehr leicht und kann somit auch locker mit auf Reisen genommen werden.

 

Der Preis von 25,99 € ist auch vollkommen in Ordnung.

 

Wertung: 5 von 5 Sternen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kennzeichnung von Werbung und Partnerlinks

Laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs.1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb (UWG) bin ich als Blogger dazu verpflichtet, gesponsorte, kostenfreie oder auch preislich gesenkte Produkte zu Testzwecken als Werbung oder Anzeige zu kennzeichnen. Die entsprechenden Berichte sind immer mit "enthält Werbung" gekennzeichnet. Sind sie es nicht, handelt es sich hierbei um ein selbst gekauftes oder gewonnenes Produkt. Meine Erfahrungen und Berichte sind immer selbst verfasst. Meine Meinung ist immer jene die ich wirklich vertrete und wird nicht von den beschriebenen Zuwendungen beeinflusst. Bei den Amazon Links (Partnerlinks) handelt es sich meist um Werbelinks. Das heißt ich bekomme einen kleinen prozentualen Bonus bei Vermittlung einer Bestellung. Das ändert den Preis für euch aber nicht, sondern dass ist lediglich ein Bonus für mich.